Nachgefragt bei Eva Maria


Foto:DEC Salzburg Eagles

U18-Nationalteam mit Danninger und Schwarzer schafft den Klassenerhalt

Im September 2022 erkämpfte das Österreichische U-18 Damennationalteam in der wegen Covid nachgetragenen WM in Radenthein/Kärnten den Aufstieg in die Division 1A.

Letzte Woche kämpfte das U-18 Team in Ritten/Südtirol anlässlich der IIHF WM 2023 gegen die Teams aus Deutschland, Italien, Frankreich, Ungarn und Norwegen. Das erste Ziel der Österreicherinnen war es, den Klassenerhalt zu schaffen. Dazu wollten die jungen Damen für die eine oder andere Überraschung gegen durchwegs starke Gegnerinnen sorgen.

Mitten drin die beiden „Hannas“. Die Eagles Spielerinnen Hanna Danninger und Hanna Schwarzer zeigten durchwegs starke Leistungen.

Gegen Frankreich, Italien und Ungarn ging es jeweils in die Verlängerung, wobei der Overtimesieg gegen Frankreich die Entscheidung für den Klassenerhalt brachte.

 

https://www.eishockey.at/aktuelles-infos/news/u18-damen-wm-oesterreich-verliert-zum-abschluss-gegen-norwegen-mit-1-3

Foto: DEC Salzburg Eagles

Neuer Headcoach bei den Eagles

Eva Maria Verworner, bisher sportliche Leiterin des DEC Salzburg Eagles,  übernahm zum Jahreswechsel die Headcoach Position bei den Eagles. Der bisherige Coach Frank Seewald muss aus beruflichen Gründen und folglich deutlicher Einschränkung der Zeitressourcen bei den Eagles kürzer treten. Erfreulich ist jedoch, dass es gelang, Frank Seewald als Trainer für das Salzburger-Landes-Leistungs-Zentrum zu gewinnen. Somit können wir für die Jüngsten bei den Eagles perfekte Voraussetzungen schaffen.

Enorm herausfordernd wird auf jeden Fall die Aufgabe für Eva Maria Verworner, die die Geschicke des EWHL-Teams übernimmt. „Wir müssen den eingeschlagenen Weg fortsetzen, die jungen, talentierten und motivierten Spielerinnen an den hohen Leistungslevel der EWHL heranzuführen“, so Eva Maria Verworner, mehrjähriger Headcoach der Eagles 2. Dazu konnte Eva Maria Coaching- Erfahrungen bei den Damen-Nationalteams  U16 und U18 sammeln. „Es ist immer eine große Herausforderung, in der laufenden Saison eine so wichtige Position zu übernehmen. Zum Glück kenne ich aufgrund der aktuellen Tätigkeit als sportliche Leitung die Spielerinnen und kann dadurch auch gleich mit ihnen an deren Stärken arbeiten.“

Foto: Michael Preschl Photography

Bezirksblätter Salzburg mit einem Eagles-Bericht

Bratislava gewann klar gegen die Eagles

Mit dem Team Bratislava war am Samstag der aktuelle Tabellenführer der EWHL zu Gast im Volksgarten. Und so starteten die Gäste aus der Slowakei auch in das Spiel. Da kristallisierte sich die zweite Linie von Bratislava als Torfabrik in diesem ersten Drittel heraus. Alle vier Treffer in den ersten 20 Minuten gingen auf das Konto dieser Spielerinnen. Zweimal Nikola Nemcekova und je einmal Ema Galisova und Barbora Kapicakova sorgten für klare Verhältnisse.

Salzburg nach Wiederbeginn deutlich aktiver und auch gefährlicher vor dem Tor der Gäste. Doch aufgrund der Routine und Klasse erzielten die Slowakinnen in der 27.Minute durch Nikola Rumanova den nächsten Treffer. Salzburg kämpfte weiter um jeden Puck und musste dafür auch einige Strafen nehmen. Dies nutze Bratislava in der 35.Minute durch Laura Janscova zum sechsten Treffer.

Im Schlussdrittel ein unverändertes Bild. Bratislava am Drücker und drei weitere Treffer durch Nemcekova, Rumanova und Korenkova. Trotz einiger schneller und guter Gegenstöße war den Eagles an diesem Abend ein Treffer verwehrt.

Samstag, 10.12.2022              DEC Salzburg Eagles –  HC SKP Bratislava                  0 : 9 ( 0:4, 0:2, 0:3 )

Neuberg siegte klar gegen die Eagles

Die ersten 20 Minuten konnte Salzburg das Spiel noch offen gestalten. Nach der Führung von Neuberg nach 4 Minuten konnte Eva Maria Verworner in der 16.Minute für die Eagles ausgleichen. Kurz vor der Drittelpause gelang den Steirerinnen der zweite Treffer zur neuerlichen Führung in Kapfenberg.

Im Mitteldrittel verstärkten die Neuberg Highlanders den Druck auf das Tor der Salzburgerinnen und konnten in der Mitte des Spielabschnittes mit drei Treffern innerhalb von zwei Minuten das Spiel entscheiden.

Im Schlussdrittel versuchten die Eagles durch Kampfkraft wieder ins Spiel zu kommen doch Neuberg konnte mit zwei weiteren Treffern diese Partie klar für sich entscheiden.

Sonntag, 04.12.2022        KSV Neuberg Highlanders  /  DEC Salzburg Eagles        7 : 1    ( 2:1, 3:0, 2:0 )                                                                                                            Tor Eagles:  Eva Maria Verworner

Foto:   DEC Salzburg Eagles

 

Eagles in Budapest mit zwei Niederlagen

Das Ungarn-Wochenende endete für den DEC Salzburg Eagles mit zwei Niederlagen.

Im Samstagspiel gegen Budapest Jegkorong Akademia hielten die Eagles bis zur 45. Minute dank einer starken Defensivleistung eine NULL. Erst ein Powerplaytor öffnete den Budapesterinnen das Tor zum Sieg.

Gegen das Team MAC Budapest taten sich die Salzburgerinnen nur 20 Stunden später deutlich schwerer. Am Sonntag dauerte es bis zur 17.Minute, ehe die Ungarinnen, auch diesmal mit einem Powerplaytor in Führung gingen. Hier konnten die Budapesterinnen rasch nachsetzen und gingen rasch mit drei Treffern in Führung. Im Mitteldrittel konnten die Eagles besser dagegenhalten, da Alexandra Mair in der 21. Minute für Salzburg erstmals traf.

Doch mit Fortdauer des Spieles wurde die Überlegenheit der Ungarinnen immer deutlicher. Zudem verließen den Eagles-Spielerinnen gegen Ende der Partie auch die Kräfte. Schlussendlich siegte das Team MAC Budapest mit Neun zu Eins.

Samstag, 26.11.2022        Budapest J.A. (HUN) – DEC Salzburg Eagles             3 : 0   (0:0, 0:0, 3:0)

Sonntag, 27.11.2022         MAC Budapest (HUN) – DEC Salzburg Eagles          9 : 1   (3:0, 2:1, 4:0)                                                                                                                     Tor für Salzburg: Alexandra Mair

Foto:    FMT-Pictures by Sepp Kühnhold

Eagles kämpften erfolglos gegen Budapest J.A.

Die ersten Minuten gehörten den Salzburgerinnen. Durch das schnelle Tor von Lunasa Sano konnten die Eagles in diesem EWHL-Spiel in Führung gehen. Durch einen glücklichen Treffer konnten die Gäste zwei Minuten später durch Lilla Carpenter-Boesch ausgleichen. Danach konnten die Ungarinnen  dank ihrer Schnelligkeit das Spielgeschehen übernehmen. In der 19.Minute gelang Budapest durch den zweiten Treffer von Carpenter-Boesch die knappe Führung.

Das Mitteldrittel verlief zu Beginn torreich. Den zwei Treffern für Budapest durch Kristine Guerriero (21.&23.) folgte der sehenswerte zweite Eagles-Treffer durch Lunasa Sano. Es folgte die stärkste Phase der Salzburgerinnen mit mehreren guten Tormöglichkeiten. Doch Petra Pavuk war für die Ungarinnen nach einem schnellen Angriff (33.) erfolgreich.

Das Schlussdrittel zeigte kämpfende Eagles und torgefährliche Ungarinnen. Carpenter-Boesch (41.), Petra Pavuk (44.) und Kristine Guerriero (48.) scorten für Budapest. Den Schlusspunkt setzten jedoch die Salzburgerinnen. In doppelter Überzahl erzielte Christina Bayer den dritten Eagles-Treffer an diesem Abend.

Samstag, 19.11.2022

DEC Salzburg Eagles : Budapest J.A. (HUN)        3 : 8   (1:2, 1:3, 1:3)

Tore für Salzburg: Lunasa Sano (2), Christina Bayer

Foto:   FMT-Pictures by Sepp Kühnhold

Eagles 2 siegten gegen Villach

Mit einem knappen 3:2 Sieg gegen das Team der Villach Lady Hawks 2 startete das Farmteam des DEC Salzburg Eagles in die heurige DEBL2- Meisterschaft. Für die Eagles erzielten Eva Schlöglmann (21) mit einem Doppelpack und Julia Marmarosie die drei Treffer.

Foto:  Michael Preschl Photography

Hanna Schwarzer und Hanna Danninger

Zwei Siege konnte das Österr.U18 Damenteam in Villach gegen Norwegen einfahren. Wobei Hanna Schwarzer beim Freitagspiel mit einem Short-Handed-Goal den 3:1 Sieg finalisierte. Mit einem 3:0 im Samstagspiel konnten die jungen Damen die Länderspiel-Wochenende perfekt nutzen. Gratulation!

Foto:  DEC Salzburg Eagles