Trotz bester Saisonleistung gegen Sabres verloren

Mit viel Optimismus gingen die Eagles in das zweite Aufeinandertreffen an diesem Wochenende.  Es entwickelte sich auch von Beginn an ein sehr schnelles und offensives Spiel beider Teams. Nach einer Vorlage von Jenna Welch gelang in der 8. Minute Kelly Kittredge durch einen „Blueliner“ im Powerplay der verdiente Führungstreffer der Salzburg Eagles.  Die Sabres zeigten sich davon keinenfalls geschockt und konnten das Tempo entsprechend hoch halten. So war es dann die Teamspielerin Charotte Wittich, die mit zwei Treffern (11.PP,14.) noch im ersten Drittel die Sabres in Führung brachte.

Chancen auf beiden Seiten trotz starke Defensivarbeit beider Teams waren wirklich beste Werbung für den Dameneishockeysport. So gelang nur mehr der Sabresspielerin Anna Meixner, selbst gebürtige Salzburgerin, durch einen Shorthander (26.)  der einzige weitere Treffer in dieser Partie.

„Wir hatten unsere Möglichkeiten und konnten die Sabres doch mächtig ärgern. An der Kaltschnäutzigkeit vor dem gegnerischen Tor müssen wir noch arbeiten“, so die Amerikanerin Kelly Kittredge.

DEC Salzburg Eagles gegen EHV Sabres Wien   1 : 3 (1:2,0:1,0:0)  Treffer für Salzburg durch Kelly Kittredge

Eagles-Sabres_14-12-14

Den Schuss von Pia Pren (51) wehrte Paula Marchhart ab……..

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.