Klare Niederlage gegen Sabres Wien

Die Qualilifikation für das EWHL- Finalturnier haben die Eagles bereits geschafft. Jetzt ist es die Herausforderung, den zweiten Platz im Grunddurchgang zu erreichen. Dann geht es im Finalturnier um den Titel. Somit wären Punkte aus jedem Spiel hilfreich. Dies wird in den beiden Auswärtsspielen gegen die bisher ungeschlagenen Sabres natürlich sehr schwer.

Im ersten Drittel des Samstagsspieles sah man ein ausgeglichenes Spiel mit wenigen Höhepunkten.  Erst in der 17.Minute brachte Anna Hansen die Sabres in Führung. Hoch motiviert gingen die Eagles in den zweiten Spielabschnitt – wo ein sehenswertes Solo von Anna Meixner das zweite Tor des Heimteams erzielte. Aber die Eagles kamen auch zu ihren Torchancen. In der 32. Minute war es dann soweit. Jenna Welch verkürzte auf 1:2. Dieser Treffer war zu diesem Zeitpunkt für die Salzburgerinnen hochverdient. Statt jetzt jedoch nochmals eines nachzulegen, schlichen sich bei den Eagles immer wieder unnötige Fehler ein. Dies kann ein starkes Team wie die Sabres erbarmungslos in Tore umlegen. Meixner stellte den zwei Tore Vorsprung wieder her (37.).

Im Schlussdrittel war dann für die Eagles nichts mehr zu holen. In einem fairen Spiel münzten die Wienerinnen schlussendlich dank der Klasse eines Tabellenführers ihre Chancen in Tore um. Zweimal Boulton und je einmal Pren und Wittich scorten zum Endstand von 7:1 für die Sabres.

Jetzt heißt es für die Salzburgerinnen sich rasch zu regenerieren und für das morgiege Spiel um 15:00 Uhr sich wieder top zu motivieren. Denn, neues Spiel – neue Chancen. Und die Eagles habens drauf !

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.