SN berichtet vom „Hockey-Leben“ der Eagles-Spielerinnen

Rumpfteam der Eagles verliert gegen KMH Budapest

Bei dem ohnehin schon geschwächten Team der Salzburgerinnen mussten am Sonntag mit Zoe Barbier und Michelle van Ooijen zwei weitere Stammspielerinnen aussetzen. Somit war nach der knappen Niederlage vom Samstag gegen MAC Budapest die Moral im Team gefragt. Trotz tollem Einsatz aller Spielerinnen war jedoch gegen KMH Budapest, dem Top-Team der Liga, kein Kraut gewachsen. Die Ungarinnen konnten ihre Torgefährlichkeit unter Beweis stellen und entschieden das Spiel klar für sich.

Sonntag, 06.03.2022
KMH Budapest (HUN) / DEC Salzburg Eagles
9 : 0 ( 4:0, 2:0, 3:0 )

Foto: Salzburg Eagles

 

Starke kämpferische Leistung unbelohnt

Das ersatzgeschwächte Team der Eagles konnte bei diesem Doppelwochenende in Budapest (Sonntag gegen KMH Budapest) das Spiel gegen MAC bis zum Schluss offen gestalten. Die Eagles gingen überraschend durch Annika Fazokas nach 11 Minuten in Führung. Durch einen Doppelpack von Taylor Baker (16.&29.) gingen die Ungarinnen erstmals in Front. Doch Marion Rothböck konnte in der 35. Minute für die Salzburgerinnen wieder ausgleichen. Das Schlussdrittel war nichts für schwache Nerven. Führung für MAC durch einen Powerplay Treffer (49.) von Reka Partos. Die Eagles gaben nicht auf und Annika Fazokas scorte in doppelter Überzahl ein zweites Mal (54.). Einen Punktegewinn der Eagles verhinderte vier Minuten vor Schluss Kathryn Kennedy. Sie traf abermals im Powerplay und sicherte den Sieg für MAC Budapest.

Samstag, 05.03.2022
MAC Budapest (HUN) / DEC Salzburg Eagles
4 : 3 ( 1:1, 1:1, 2:1 )
Treffer Eagles: Annika Fazokas (2), Marion Rothböck

Foto:FMT-Pictures by Sepp Kühnhold

 

Bratislava siegte gegen die Eagles

Für die Eagles begann das erwartet schwere Auswärtsspiel gegen Bratislava nach Wunsch. Das Spiel war noch keine 60 Sekunden alt, da gingen die Salzburgerinnen dank eines Treffers von Hanna Danninger gleich in Führung. Die Slowakinnen konnten mit einem Powerplaytor in der 6. Minute durch Alzbeta Sulikova ausgleichen. Bratislava bekam das Spiel in Griff und schaffte mit Treffern durch Istocyova (10.) und Haluskova (16.) einen zwei Tore Vorsprung.
Im Mitteldrittel konnten die Eagles das Spiel deutlich offener gestalten und Taryn Harris erzielte den verdienten Anschlusstreffer im Powerplay (27.). Doch die Slowakin Nemcekova konnte neun Minuten später den zwei Tore Vorsprung wiederherstellen.
Im Schlussdrittel wollten sich die Eagles wieder ins Spiel zurückkämpfen. Dabei mussten die Salzburgerinnen allerdings zu viele Strafen nehmen. Bei doppelter Eagles Unterzahl konnte Laura Sulikova (46.) für Bratislava wohl die Partie entscheiden. Fünf Minuten vor Spielende setzte Nemcekova, abermals im Powerplay, noch eins drauf.

HC SKP Bratislava : DEC Salzburg Eagles
6 : 2 ( 3:1, 1:1, 2:0 )
Tore für Salzburg: Hanna Danninger, Taryn Harris

Foto_FMT-Pictures by Sepp Kühnhold

Salzburg Eagles gewannen gegen Bozen in Overtime

Ab den ersten Minuten versuchten die Südtirolerinnen das Spiel in den Griff zu bekommen. Bei mehreren Torchancen konnte sich Salzburgs Torfrau Carmen Lasis jedoch hervorragend auszeichnen. Eine Unsicherheit der Boznerinnen konnte in der 10.Minute Annika Fazokas trocken zum Führungstreffer für die Salzburgerinnen nutzen.
Im Mitteldrittel schafften die Boznerinnen durch Mazzocchini in der 25.Minute den Ausgleich. Doch die Eagles aus Salzburg konnten mit einem Doppelschlag innerhalb einer Minute ihre Effektivität an diesem Abend unter Beweis stellen. Zuerst traf Neuzugang Robin Matula (35.Minute) und dann konnte sich Sophia Volgger nach längerer Verletzungspause als Torschützin feiern lassen.
Das Schlussdrittel war keine zwei Minuten alt, da verkürzte Campo Bagatin die Differenz zu den Gästen aus Salzburg auf ein Tor. In Folge ging das Spiel hin und her, bis in der 54.Minute den Italienerinnen durch Pierri der Ausgleich glückte. Eine Schlussoffensive der Eagles aus Salzburg mit nummerischer Überlegenheit brachte nichts zählbares ein.
Die Overtime schien auch keine Entscheidung zu bringen. Als Marja Linzbichler zwei Sekunden vor Spielende doch noch mit dem spielentscheidenden Treffer den Salzburger Sieg fixieren konnte.

Samstag.29.01.2022

EVB Eagles South Tyrol / DEC Salzburg Eagles
3 : 4 (0:1, 1:2, 2:0, 0:1)
Tore der Eagles: Annika Fazokas, Robin Matula, Sophia Volgger (PP1), Marja Linzbichler

Foto FMT(Archiv)

Sabres siegten gegen Eagles

Im ersten Eagles-Ligaspiel des Jahres waren die Sabres aus Wien zu Gast im Volksgarten. Das Spiel war im ersten Spielabschnitt ausgeglichen mit den etwas zwingenderen Torchancen der Gäste aus Wien. Denen in der 17.Minute der Führungstreffer glückte. Anna Billa schaffte es, den Puck nach einem Gestocher vor dem Tor von Carmen Lasis irgendwie über die Linie zu befördern.
Im Mitteldrittel waren beide Teams offensiv eingestellt. Die Sabres erkämpften sich über Phasen eine Feldüberlegenheit. Immer wieder konnten die Eagles in schnellen Spielzügen die Defensive der Wienerinnen in Verlegenheit bringen. Doch Wiens Torfrau Selma Luggin konnte ihren Kasten sauber halten. So ging es mit der knappen Wiener Führung ins Schlussdrittel.
Salzburg war zu Beginn am Drücker. Ein Powerplay der Eagles konnten jedoch die Sabres mit einem Shorthanded Goal durch King Jokai zum zweiten Treffer nutzen. Die Salzburgerinnen kämpften weiter um jeden Puck und erarbeiteten sich mehrere tolle Torchancen. Den Schlusspunkt setzten jedoch wieder die Sabres. Quasi in letzter Sekunde erzielte Kayla Nielsen mit einem Emtynet-Goal den Endstand.

Samstag, 22.01.2022
DEC Salzburg Eagles : EHV Sabres Wien
0 : 3 (0:1, 0:0, 0:2)

Foto:Eagles

Weihnachtsgrüße

Eagles 2 siegten klar gegen Graz 2

Geschlossene Teamleistung, starke Defensivarbeit, super Chancenauswertung, so präsentierte sich am Samstag das Eagles Team 2 gegen die Grazerinnen.
In diesem DEBL3 Spiel gab es das erste Abtasten der beiden Teams in der heurigen Saison. Und da waren die Eagles das deutlich hungrigere und aktivere Team. Zu erwähnen ist, dass bei den elf(!) Treffern der Eagles sich gleich sieben Spielerinnen als Torschützinnen eintragen konnten.

DEC Salzburg Eagles 2 / DEC Devils Graz 2
11 : 1 (2:0, 4:1, 5:0)
Emma Schwarzer (4)
Maya Melniczuk (2)
Julia Marmarosi
Chiara Ring
Franziska Pospischil
Alexandra Wampl
Melanie Aigner

Eagles unterlagen gegen Neuberg

Das erste Aufeinandertreffen beider Teams in der EWHL seit vielen Jahren endete für die stark ersatzgeschwächten Eagles mit einer unerwartet klaren Niederlage.
Zwar starteten die Salzburgerinnen mit vollem Elan und lagen nach 3 Minuten durch Treffer von Zoe Barbier und Marja Linzbichler bereits mit zwei Treffern in Front. Es gelang den Eagles jedoch nicht, das Spiel in Folge zu kontrollieren. Folglich wurden die Steirerinnen von Minute zu Minute stärker und konnten mit Toren von Van Nes (2x) und Atkinson noch im ersten Spielabschnitt in Führung gehen.
Im Mitteldrittel war das Spiel ausgeglichen und die Salzburgerinnen kämpften um den Ausgleich. Doch der nächste Treffer glückte Neuberg in Minute 40 durch Atkinson.
Im dritten Drittel konnten die Salzburgerinnen nicht mehr dagegenhalten. Geschickt nutzen die Neubergerinnen Lücken in der Eagles Defensive und erzielten durch Ausperger (2x), Huisman und Vigilanti noch vier Treffer.
Die EWHL geht jetzt bis Mitte Jänner in die jährliche Winterpause.

Sonntag, 12.12.2021
Neuberg Highlanders / DEC Salzburg Eagles
8 : 2 ( 3:2, 1:0, 4:0 )
Tore Eagles: Zoe Barbier, Marja Linzbichler

Foto: fmt-pichtures by Sepp Kühnhold

MAC Budapest fixierte im Mitteldrittel klaren Sieg

Temporeich begann das EWHL Spiel gegen den Favoriten aus Ungarn. Gestärkt vom Samstagsieg gingen die Eagles aggressiv ins Spiel. Doch die Gäste aus Ungarn hielten konsequent dagegen und schafften in der 7. Minute durch Kathryn Kennedy den Führungstreffer. In Folge entwickelte sich jedoch eine Spielüberlegenheit der Ungarinnen.
Dies mussten die Salzburgerinnen im Mitteldrittel bitter erfahren. Rollende Angriffe auf das Tor von Carmen Lasis waren die Folge. Bis zur 27. Minute hielten die Eagles ohne Gegentreffer dagegen. Doch dann erzielten die Budapesterinnen fünf Treffer und das gleich im zwei Minutentakt.
Im Schlussabschnitt kamen die Eagles wieder besser ins Spiel obwohl die Ungarinnen die Partie weiter im Griff hatten. Beide Teams waren bemüht, Akzente in der Offensive zu setzten. Weitere Tore konnte keines der Teams mehr erzielen.
Sonntag, 05.12.2021
DEC Salzburg Eagles / MAC Budapest (HUN)
0 : 6 ( 0:1, 0:5, 0:0 )
Foto: FMT-Pictures by Sepp Kühnhold